DEB, 1990 Australien, by Dagmar Perinelli

Josef Nowak

Geb. 14. 7. 1932 in Oppeln/Oberschlesien
gest. 25. 1. 1993 in Schwörstadt

29.01.1993

Lieber Josef,

nun bist auch Du also gegangen.

Hast die Türen zugeschmissen, die sich in diesem Leben nie mehr öffnen werden. Hast genug gehabt von all der Heuchelei, all der falschen Demut um Dich rum. Du, der Du immer klar Deine Meinung gesagt hast, auch da, wo andere längst gekuscht haben.

Hast den Schwörstädtern ihre schalen Geschenke der Strommagnaten verdorben, indem Du ihnen mit den wachen Kindern dieser Welt das
Atomkraftwerk verhindert hast. Hast mit Humor und Sarkasmus all die einfältigen Bosheiten Deiner Mitmenschen weggesteckt. Aber spurlos steckt kein lebendes Wesen so was weg, folgen wir unseren Spuren der Verletzungen, kommen wir ins Labyrinth der Seele, mancher verläuft sich und kommt nicht mehr raus.

So warten wir also auf den Schwörstädter Gedenkstein für Josef Nowak, einen der Grossen des Hochrheins.

Lass es Dir gut gehen im Nirwana und proste uns zu auf Deiner Wolke der Glückseeligkeit.

Dieter Baumert

(im Original: & Dagmar Perinelli, die aber weder den Text mitgeschrieben hat noch selbst unterschrieben hat.
Transkription: Dieter Emil Baumert, 25, Juni 2011. Abschrift, Original auf: Red Poppy, Georgia O’Keefe)